Details und Erläuterungen

Vermessung und Bau der ägyptischen Pyramiden - von Eckart Unterberger

Details

Die Gretchenfrage


Die grundlegende Frage, die alles entscheidende Gretchenfrage des Pyramidenbaus wurde bei allen Transportmodellen noch nie gestellt.


Wurden die Steine von außen nach innen oder von innen nach außen verlegt? Alle Rampen- und Aufzugsmodelle bedingen nämlich, dass zuerst die äußersten Verkleidungssteine verlegt wurden und man sich dann langsam in Richtung der Rampe oder der ‚Bergstation‘ des Schrägaufzuges hin weiterarbeitete. Sollte es Hinweise geben, dass zuerst die inneren Steine verlegt wurden und erst dann die äußeren, dass man sich bei der Verlegung also von der Mitte weg nach außen hin vorarbeitete, erweisen sich alle bisherigen Pyramidenbaumodelle als haltlos.

Rampen oder keine Rampen?

Steintransport beim Pyramidenbau  - © Eckart Unterberger

Das ist aus folgendem Grund so:


Die Methoden gehen davon aus, dass die Steine an einem oder mehreren Punkten auf der Plattform ankommen. Von dort aus werden sie zu ihrem Platz befördert.


Man beginnt an einer Seite der Pyramide mit der äußersten Reihe und arbeitet sich dann langsam über die die Plattform zur gegenüberliegenden Seite vor, an der die Rampe steht. Zumindest an der Seite, an der man mit der Verlegung beginnt, werden die Verkleidungssteine als erste verlegt.


Würde man mit einer Rampe von innen nach außen arbeiten, würde man schließlich vor dem Problem stehen, die letzten Steine, die Verkleidungssteine verlegen zu müssen. Man kann sie entweder auf dem verbleibenden schmalen Band um die halbe Pyramide herumziehen oder sie von der ja bereits stehenden nächsten Schicht über eine Stufe herunterlassen.


Beide Vorgangsweisen sind aber weder technisch durchführbar noch in irgendeiner Weise sinnvoll.


Was bei allen bisher vorgeschlagenen Pyramidenbautheorien vernachlässigt wurde:

Die Steine müssen nicht nur nach oben, sie müssen auch an ihren Platz transportiert werden. Erreichen die Steine die Pyramidenplattform an einem Punkt, so müssen sie über große Entfernung geschoben werden. Der rote Bereich zeigt die Fläche, auf der die Steine geschoben werden müssen. Das ist aber wesentlich schwieriger, als die Steine zu ziehen. Ab einer gewissen Höhe der Pyramide können die Steine nur noch geschoben werden.

© 2009 Eckart Unterberger